Skip to main content
Autohaus Unger Stockbild Autowaschen

Kampf gegen Schmutz und Salz

Autohaus Unger Stockbild Autowaschen

Gestern noch frisch gewaschen, und schon heute hat ihr Auto nach wenigen Kilometern auf nassen und matschigen Straßen wieder seinen Glanz verloren. Soll man deshalb das Auto im Winter nicht mehr reinigen? Falsch! Gerade im Winter ist eine regelmäßige Pflege besonders wichtig. Es sind vor allem die aggressiven Streusalze und die Nässe, die Ihren Lack und Ihre Karosserie im Winter  angreifen. Diese arbeiten sich schnell und tiefgründig bis in den letzten Winkel vor.  
Darum ist es wichtig Ihr Fahrzeug regelmäßig von Schmutz und Streusalzschleiern zu befreien.

Wir empfehlen Ihnen dafür unsere Autowaschanlage oder unseren Selbstbedienungswaschplatz mit feinem Mikropulver. Für "Vielwäscher" gibt es auch einen JAHRESWASCHPASS für die Waschanlage. Um nur € 99,- können Sie Ihr Auto - während unserer Öffnungszeiten - waschen so oft Sie wollen.
Was Sie bei der richtigen Autopflege im Winter beachten und berücksichtigen sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

 1. Frostschutzmittel kontrollieren
Bei Minusgraden besteht bei Flüssigkeiten naturgemäß die Gefahr zu frieren. Lassen Sie daher bei Ihrem Besuch bei uns Ihr Kühlerwasser und die Flüssigkeit Ihrer Scheibenwischanlage überprüfen. Wir füllen bei Bedarf gerne Frostschutzmittel nach, damit Sie auch bei tiefen Temperaturen eine freie Sicht haben und gut an Ihr Ziel kommen.

 2.  Lackschäden verhindern
Wenn Sie Ihr Fahrzeug von Schnee befreien müssen, dann verwenden Sie bitte unbedingt einen WEICHEN Schneebesen, um Kratzer im Lack zu vermeiden. Bitte Kratzen Sie nur auf den Scheiben - niemals am Lack. Wenn Sie Ihre Scheibenwischer bei tiefen Temperaturen hochklappen, vermeiden Sie ein Anfrieren des Gummis und verlängern die Lebensdauer Ihrer Wischerblätter.

 3. Winterwäsche richtig gemacht
Da auf Privatgrundstücken die Autowäsche - mit Ausnahme der Scheiben- und Lichtreinigung - verboten ist, kann man die Rundumreinigung am einfachsten in unserer Waschanlage erledigen.  
Zur Vorbereitung für die Waschstraße empfehlen wir, das Fahrzeug vorher an unserem Selbstbedienungs-Waschplatz vorzuwaschen um den Lack zu schonen. Salz und Schmutz können ansonsten wie Schleifpapier in der Waschanlage wirken und Kratzer nach sich ziehen.

 4. Wie oft ist das Auto zu reinigen?
Je nachdem wie viel Sie mit Ihrem Fahrzeug unterwegs sind, fällt auch der Reinigungsintervall Ihres Fahrzeuges aus. Vielfahrern raten wir das Auto ein bis zwei  Mal in der Woche zu waschen, wenn Sie Ihr Fahrzeug eher weniger nutzen, reicht es wenn Sie es zweimal im Monat reinigen, um Salz und Schmutz zu entfernen und einer Korrosion vorzubeugen. Je öfter Sie in die Waschstraße fahren, desto eher vermeiden Sie Schäden durch Schmutz und Streusalze.

5. Pflege nach der Reinigung
Selbst nach der Trocknung versteckt sich eine „Restnässe“ in kleinen Winkeln und Ecken Ihres Fahrzeuges. Diese Feuchtigkeit können Sie leicht mit einem weichen, sauberen Tuch entfernen. Vor allem bei Türschwellern und Einstiegen sammelt sich gerne Schmutz - hier kommt auch die beste Waschbürste nicht hin. Sie können diese Bereiche einfach mit klarem Wasser und einem sauberen Tuch reinigen. Bei einer Reinigung in unserer Waschstraße erhalten Sie ihr Auto getrocknet und sofort fahrbereit - und vor allem TOP-gepflegt - zurück. Achten Sie auch auf Ihre Scheiben. Durch das Gebläse lagert sich gerne ein Schmutzfilm auf den Scheiben ab, der wiederum Ihre Sicht beeinträchtigen kann. Reinigen Sie daher Ihre Heck- und Frontscheibe regelmäßig mit einem Glasreiniger.

Wir wünschen Ihnen eine klare Sicht und gute Fahrt!